Service-Telefon: +49 160 97303020
Versandkostenfrei ab € 20,00

Motorinnenreiniger - was kann der? Durchführung einer Motorinnenreinigung

Motorinnenreiniger und ihre schützende Wirkung

Motorinnenreiniger säubern den Motor von Ölschlamm- und Ölkohleablagerungen, die im Lauf der Zeit durch die Verbrennung entstehen. Diese Ablagerungen können den Motor schädigen und seine Leistung vermindern. Wenn Sie also teure Reparaturen vermeiden und die Lebensdauer des Motors erhöhen wollen, ist eine regelmäßige Motorspülung absolut essentiell. Hier erfahren Sie, wie eine Motorinnenreinigung korrekt durchgeführt wird und wie sie wirkt.

Die richtige Durchführung einer Motorinnenreinigung

Eine Motorinnenreinigung des Motors ölseitig, kann jederzeit durchgeführt werden. Nach Zugabe des genau dosierten Motorinnenreiniger‘s über den Öleinfüllstutzen, sollte der Motor eines PKW’s ca. 1 Std. bei ca. 2000-2500 U/min. im Stand laufen und auf keinen Fall gefahren werden. Durch das reine Laufenlassen des Motors bei dieser Drehzahl (im Stand) löst der Motorinnenreiniger alle entstandenen Ablagerungen im Inneren des Motors zuverlässig auf und hält die gebildeten Rückstände in der Größe unter 5 Mikrometer filtrierbar in der Schwebe. Nach diesem Vorgang ist der Ölwechsel unmittelbar fällig. Von einem Betrieb mit den Reinigungsprodukten im Öl wird dringend abgeraten und gefährdet den Motor. 

Danach kann der Ölwechsel erfolgen. Im alten Öl, das über die Ablassöffnung beseitigt wird, befinden sich nun auch die vom Motorreiniger gelösten Rückstände und Verkokungen. Ersetzen Sie daher unbedingt den alten Ölfilter durch einen neuen.

Um den Motor und den Ölkreislauf langfristig sauber zu halten, empfehlen wir nach dem Ölwechsel die Verwendung unserer hochwertigen Motoröl-Additive, die Reibung und Verschleiß im Motor verringern und somit dessen Leistung erhöhen und ihn schützen. Gleichzeitig verringert sich der Kraftstoffverbrauch und Sie sparen kontinuierlich Geld.

Wann und wie oft sollte eine Motorspülung durchgeführt werden?

Um den Motor sauber zu halten und seine Lebensdauer zu erhöhen, empfiehlt sich eine Motorinnenreinigung bzw. Motorspülung bei jedem Ölwechsel. Selbst bei Neuwagen ist diese Reinigung kein Fehler, denn es ist eine gute Vorbeugungsmaßnahme und garantiert eine lange, wartungsfreie Lebenszeit des Motors.

Besonders wichtig ist die Spülung natürlich bei älteren Gebrauchtwagen. Des Weiteren tragen die Fahrstrecken bzw. das Fahrprofil dazu bei, wie viele Ablagerungen sich mit der Zeit bilden. Vor allem Kurzstrecken und Stadtverkehr sind schädlich für den Motor, da die Betriebstemperatur nie ganz erreicht wird.

Woraus bestehen Motorinnenreiniger?

In Motorinnenreinigern sind hauptsächlich zwei Bestandteile enthalten, die Dispersanten und Detergentien. Letztere entfernen Schmutz und Ölschlamm von den Oberflächen, während die Dispersanten dafür sorgen, dass die gelösten Ablagerungen nicht gleich wieder in den Ölkreislauf gelangen, sie werden also in Schwebe gehalten.

Fazit

Motorinnenreiniger und Motoröl-Additive von MOTOR VITAL sind effektive Mittel, um den Motor dauerhaft sauber zu halten und für eine störungsfreie und hohe Laufleistung zu sorgen. Bei älteren Autos ist diese regelmäßige Pflege besonders wichtig und kann enorme Unterschiede in der Motorleistung bedeuten. Generell dienen solche Reiniger und Zusätze jedoch in erster Linie als Vorbeugungsmaßnahme. Wenn bereits ein Motorschaden entstanden ist, kann auch eine Motorspülung nicht mehr viel bewirken. Daher ist eine wiederholte, vorbeugende Anwendung der Motorinnenreiniger entscheidend, um lange Freude am Fahren zu haben und sich lästige, teure Reparaturen ersparen zu können.

Passende Artikel
MOTOR VITAL Motorinnenreinigung 10 B PKW MOTOR VITAL Motorinnenreinigung 10 B PKW
Inhalt 5.4 Liter (62,01 € * / 1 Liter)
334,84 € *
MOTOR VITAL Motorinnenreinigung 10 D für Dieselmotoren MOTOR VITAL Motorinnenreinigung 10 D für...
Inhalt 8 Liter (60,44 € * / 1 Liter)
483,48 € *