Service-Telefon: +49 160 97303020
Versandkostenfrei ab € 20,00

Auto virenfrei halten

So desinfizieren Sie Ihr Fahrzeug richtig und schützen sich vor Corona.

Da Autos eine nicht zu unterschätzende Infektionsquelle sein können, stellt sich in Zeiten des Coronavirus die Frage, wie das Auto am besten gereinigt und desinfiziert werden sollte, um gefährliche Mikroorganismen abzutöten. Hier finden Sie einige wichtige Tipps zum Thema Desinfektion im Auto.

Desinfektionsmittel nicht unbedingt notwendig

Normale Seife oder Geschirrspülmittel töten Bakterien und Viren letztlich genauso ab wie Desinfektionsmittel. Dessen Einsatz ist daher eigentlich nicht notwendig. Zudem sind Desinfektionsmittel aggressiv und können Oberflächen im Innenraum des Autos beschädigen. Verwenden Sie solche starken Mittel deshalb nur in Notfällen und wenn Sie zur Risikogruppe gehören. Reinigen Sie das Auto aber in jedem Fall vorher mit normaler Seife oder speziellen Auto-Innenreinigern. Wenn Sie zusätzlich noch Desinfektionsmittel einsetzen möchten, sollte es nur kurz einwirken und nachher mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, um Schäden an Kunststoffoberflächen und Leder zu vermeiden. Die wichtigsten zu reinigenden Stellen sind natürlich solche, mit denen Fahrer und Passagiere direkten Kontakt haben, wie Lenkrad, Armaturenbrett, Touchscreen, Ganghebel etc. Im Außenbereich ist auch der Tankdeckel wichtig, der ebenfalls immer wieder angefasst wird.

Klimaanlage nicht auf Umluft schalten

In der Klimaanlage können sich leicht Keime einnisten, vor allem durch Aktivierung der Umluftfunktion. Bakterien und Viren können dadurch zurück in den Innenraum geschleudert werden. Vermeiden Sie es also, während der Coronaviruszeit auf Umluft zu schalten. Frischluftzufuhr von außen ist jedoch unproblematisch.

Müll und Krempel raus

Jetzt ist die beste Zeit, um Dinge aus dem Auto zu entfernen, die ohnehin nur unnötig mitgeführt werden – beispielsweise verschiedener Krempel oder Müll unter den Sitzen oder in den Seitenfächern. Vor allem sollten definitiv keine benutzten Taschentücher mehr herumliegen.

Fazit

Mit den richtigen Maßnahmen kann die Infektionsgefahr im Auto fast gänzlich eliminiert werden. Ein gut gereinigtes Fahrzeug schützt Sie und Ihre Mitfahrer vor einer möglichen Ansteckung durch Keime auf den Oberflächen im Innenraum. Dabei sollten Sie auf eine Sache ebenfalls nicht vergessen – gründliches Händewaschen oder Desinfizieren der Hände, sowohl vor der Autoreinigung als auch danach.

Bildquelle: Wikipedia